Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Zweiter Messetag BDK 2021

13. März 2021, 10:0018:00

- 12,00Euro

Alte Fabrik:

Über 50 Künstler und Editionen zeigen ihre erlesenen Werke in den zwei Stockwerken der „Alten Fabrik“ des Museums der Arbeit. Catarina Sonn Kaaren und Natan Kaaren (nightcloudpaper/Italien) schöpfen von Hand Büttenpapier.

Neue Fabrik:

Im Erdgeschoß der „Neuen Fabrik“ erläutern die Meister der Einbandkunst ihre exzellenten Einzelstücke. Die Büchergilde Gutenberg bietet schön gestaltete Bücher und Vorzugsausgaben zu erschwinglichen Preisen an. Die Buchbinder-Innung Hamburg und Schleswig-Holstein demonstriert klassisches Buchbinde-Handwerk. Im ersten Obergeschoß sind die Kollegen der Grafischen Abteilung aktiv: Schriftguß, Holzlettern-Herstellung, Hand- und Maschinensatz sowie der Buchdruck auf verschiedenen Maschinen werden anschaulich erklärt und vorgeführt. Natürlich auch die neue Errungenschaft: das funktionsfähige Modell einer Rotationsmaschine für den Buch- und Tiefdruck.

15.00 – 16.30 Uhr Vorführung an der Holzletternfräse mit Daniel Janssen

Der Eintritt beträgt 12.- Euro (ermäßigt 9.- Euro), darin enthalten ist das Magazin zur Messe mit Ausstellerverzeichnis. An der Kasse erhalten Sie einen Lageplan mit den genauen Zeiten von Vorführungen und besonderen Veranstaltungen.

Details

Datum:
13. März 2021
Zeit:
10:00 – 18:00
Eintritt:
12,00Euro
Veranstaltungskategorie:
Website:
https://buchdruckkunst.com

Veranstalter

BuchDruckKunst Klaus Raasch
Telefon:
040 46856109
E-Mail:
mail@buchdruckkunst
Website:
www.buchdruckkunst.com

Veranstaltungsort

Museum der Arbeit
Wiesendamm 3
22305 Hamburg,
+ Google Karte anzeigen
Website:
www.museum-der-arbeit.de

Details

Datum:
13. März 2021
Zeit:
10:00 – 18:00
Eintritt:
12,00Euro
Veranstaltungskategorie:
Website:
https://buchdruckkunst.com

Veranstalter

BuchDruckKunst Klaus Raasch
Telefon:
040 46856109
E-Mail:
mail@buchdruckkunst
Website:
www.buchdruckkunst.com

Veranstaltungsort

Museum der Arbeit
Wiesendamm 3
22305 Hamburg,
+ Google Karte anzeigen
Website:
www.museum-der-arbeit.de